Artikel aus dem Jahr 2021

Informationen zum Schulstart (04.01.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, 

 

wir wünschen Ihnen zuerst einmal ein frohes und gesundes Jahr 2021. 

 

Morgen werden die Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin entscheiden, welche Regelungen ab dem 11.01.2021 gelten werden. Sobald uns offizielle Informationen zum Schulstart seitens des Kultusministeriums vorliegen, werden wir Sie informieren. 

 

Bis dahin wünschen wir Ihnen noch erholsame Ferien. Bleiben Sie gesund!

Neue Informationen zum Schulstart (06.01.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wir hoffen, Sie hatten mit Ihren Kindern erholsame Ferien und sind alle gesund geblieben. Bereits vor den Weihnachtsferien haben Sie erste Informationen erhalten, wie es nach den Ferien in den Schulen weitergehen könnte. Aufgrund der Lage müssen die Planungen der Landesregierung von vor den Weihnachtsferien aktualisiert und angepasst werden. 

 

Die Anträge für die Notbetreuung (Jahrgang 1-6) und Betreuung nach Unterrichtsschluss (Jahrgang 1-4) können Sie hier downloaden

Maskenpflicht im Unterricht (11.01.2021)

Der Landkreis Grafschaft Bentheim hat zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus eine neue Allgemeinverfügung erlassen. Unter anderem beinhaltet die Allgemeinverfügung folgende Maßnahme:

 

In den Unterrichts- und Arbeitsräumen ist während des Unterrichts verpflichtend eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, auch wenn der Abstand von 1,5 m eingehalten werden kann. Ausgenommen von dieser Verpflichtung sind die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4

 

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht nicht während Klausuren und Klassenarbeiten, solange die Schülerinnen und Schüler ihren Sitzplatz eingenommen haben und das Abstandsgebot von 1,5 m eingehalten wird. 

Erste Informationen (20.01.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

für das Land Niedersachsen gelten ab dem 25.01.2021 folgende neue Regeln:

 

Grundschulen:

25.01. - 15.02.2021 - Szenario B (Wechselmodell mit Notbetreuung)

Eine Befreiung vom Präsenzunterricht für den gesamten Zeitraum bis zum 15.02.2021 ist möglich. Eine Begründung ist nicht erforderlich.  Wenn Sie die Möglichkeit nutzen wollen, melden Sie Ihr Kind schriftlich oder per Mail bei der Klassenleitung vom Präsenzunterricht ab.

 

Abschlussklassen (Jahrgang 9 und 10):

25.01. - 15.02.2021 - Szenario B (Wechselmodell)

Eine Befreiung vom Präsenzunterricht für den gesamten Zeitraum bis zum 15.02.2021 ist möglich. Eine Begründung ist nicht erforderlich.  Wenn Sie die Möglichkeit nutzen wollen, melden Sie Ihr Kind schriftlich oder per Mail bei der Klassenleitung vom Präsenzunterricht ab.

 

Alle weiteren Jahrgänge (Jahrgang 5 - 8):

25.01. - 15.02.2021 - Szenario C (Distanzlernen)

 

Notbetreuung:

Für die Schuljahrgänge 1 - 6 wird weiterhin in den Szenarien B und C in der Zeit von 08:00 - 13:00 Uhr eine Notbetreuung angeboten. 

 

Detailliertere Informationen und Schreiben erhalten Sie im Laufe des Tages per Mail. 

Die Alltagsmasken sind da! (29.01.2021) 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte und liebe Schüler*innen,

 

Endlich sind sie angekommen. Die Alltagsmasken mit dem Logo des Fördervereins für alle Schülerinnen und Schüler der GHS Gildehaus.

 

Mit den Zeugnissen erhalten alle Schülerinnen und Schüler nun eine Alltagsmaske überreicht vom Förderverein unserer Schule.

 

Wir finden, dass die Masken richtig gut aussehen. Auch bedanken wir uns nochmals bei den Mitgliedern der SV für die aktive Mitarbeit. Schließlich habt ihr uns davon überzeugt, diese Masken anzuschaffen.

 

Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre dürfen diese Alltagsmasken auch im Schulbus verwenden.

 

Wir hoffen, dass die Masken ihren Zweck erfüllen - gesund zu bleiben.

Erlauben Sie uns einen Hinweis ... damit wir auch in Zukunft die Schule und damit die Kinder mit Anschaffungen unterstützen können, brauchen wir Ihre Unterstützung. Werden Sie bitte Mitglied in unserem Förderverein oder helfen Sie durch eine Spende. Denn jeder Euro hilft. Wir sagen Danke!

 

Herzliche Grüße sendet der Vorstand des Fördervereins

Carin Stader-Deters, Anke Wallasch, Christian Dirksmeyer, Michael Conen und Sandra Grygat 

Mund-Nasen-Bedeckung (04.02.2021)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, 

die Allgemeinverfügung 2/2021 der Grafschaft Bentheim verpflichtet alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in den Unterrichts- und Arbeitsräumen. Ab dem 16. Lebensjahr besteht sogar die Pflicht zum Tragen einer OP-Maske oder einer FFP2-Maske

 

Ausgenommen von der Verpflichtung sind die Schülerinnen und Schüler der Grundschule. Während Klassenarbeiten besteht keine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, solange das Abstandsgebot von 1,5 m eingehalten wird und die Schülerinnen und Schüler ihren Sitzplatz eingenommen haben. 

Weiterhin kein Mensabetrieb im Februar (04.02.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

auch im Monat Februar wird es keinen Pausenverkauf sowie keine Essensausgabe geben. Auch der Brötchenservice für die Grundschüler wird nicht stattfinden. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder ein Frühstück mit zur Schule bringen. 

Wir werden Sie darüber informieren, sobald die Mensa wieder öffnet. 

Kein Karneval an der GHS - Karnevals-Special-Week im UJH (05.02.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

aufgrund der Corona-Pandemie wird es in diesem Jahr die Karnevalsfeier an der Grund- und Hauptschule ausfallen. An Rosenmontag (15.02.2021) findet daher Unterricht nach Plan statt. 

Das UJH Bad Bentheim hat sich passend zum Thema Karneval etwas überlegt und haben eine Karnevals-Special-Week ins Leben gerufen. Das UJH Bad Bentheim möchte so Karneval, auch wenn nur Online, mit Ihren Kindern feiern. 

Von Kreativangeboten bis hin zur Bingo-Veranstaltung inklusive Kostümwettbewerbe erwartet die Kids einiges. Anmeldungen für die Bingo-Veranstaltung werden schon entgegen genommen.

Präsenzunterricht fällt am 08.02.2021 aus (07.02.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

 

in der Grafschaft Bentheim fällt am 08.02.2021 der Präsenzunterricht an allen allgemein- und berufsbildenden Schulen aus. Die Schülerinnen und Schüler werden mit Unterrichtsmaterial versorgt. 

Winterimpressionen - GHS Gildehaus (09.02.2021)

Liebe Schülerinnen und Schüler,

habt ihr auch ein paar schöne Winterfotos? Schickt die Fotos gerne an winterfotos@schule-gildehaus.de. Die Fotos werden dann hier auf der Homepage veröffentlicht. 

Präsenzunterricht fällt auch am 09.02.2021 aus (08.02.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

in der Grafschaft Bentheim fällt auch am 09.02.2021 der Präsenzunterricht an allen allgemein- und berufsbildenden Schulen aus. Die Schülerinnen und Schüler werden mit Unterrichtsmaterial versorgt. 

Auch am 11.02. und 12.02.2021 entfällt der Präsenzunterricht (10.02.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

auch am Donnerstag (11.02.2021) und Freitag (12.02.2021) fällt in der Grafschaft Bentheim der Präsenzunterricht an allen allgemeinbildenden Schulen aus. Wie schon in den letzten  Tagen werden die Schülerinnen und Schüler mit Unterrichtsmaterial versorgt.

Maßnahmen bleiben im Februar erhalten (10.02.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

die aktuellen Regelungen bleiben im Februar erhalten. Die Grundschülerinnen und Grundschüler sowie die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 erhalten in Szenario B Wechselunterricht. Die Jahrgänge 5 - 8 bleiben in Szenario C. Die Notbetreuung bleibt bestehen. 

Detaillierte Informationen erhalten Sie morgen per Mail.

Detaillierte Informationen (11.02.2021) 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

die aktuell geltenden Regelungen für Schulen haben bis auf weiteres Bestand Die geltenden Regelungen können Sie den Schreiben entnehmen. 

 

Die Anträge für die Notbetreuung (Jahrgang 1-6) und Betreuung nach Unterrichtsschluss (Jahrgang 1-4) können Sie hier downloaden

Die ersten Winterfotos (12.02.2021)

Wir haben gestern tolle Fotos aus der Betreuung erhalten. Die Betreuungskräfte und die  Schülerinnen und Schüler aus der Notbetreuung haben Blüten und ein Band in Wasser gefrieren lassen. Die entstandenen Deko-Eisscheiben wurden an einem Baum auf dem Schulhof gehängt. 

Haben Sie auch tolle Winderfotos? Dann schicken Sie die Bilder gerne an winterfotos@schule-gildehaus.de. 

Gestaltung der Betreuungsräume (15.02.2021)

In der letzten Woche haben Mitarbeiterinnen aus dem Ganztagsbetrieb mit einigen Schülerinnen und Schülern einen Betreuungsraum verschönert. Es wurde eine Wand bemalt und eine Tapete kreativ gestaltet. 

Nachruf zum Tod unserer ehemaligen Kollegin (22.02.2021)

Wir trauern um unsere ehemalige pädagogische Mitarbeiterin Betty Patterson. Mit tiefer Betroffenheit haben wir die Nachricht vom Tode vernommen. 

 

Betty war seit 2002 als pädagogische Mitarbeiterin an der Grund- und Hauptschule tätig und begleitete unsere Schülerinnen und Schüler während der Betreuungszeit mit viel Engagement.

 

Wir werden Betty in positiver Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen. 

Keine weitere Schulöffnung in der nächsten Woche (23.02.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, 

 

dass Kultusministerium hat heute Abend in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, dass eine weitere Schulöffnung in der nächsten Woche (1. März - 05. März 2021) nicht möglich ist. Somit bleibt es zunächst dabei, dass nur die Grundschüler sowie die Abschlussklassen 9 und 10 in die Schule dürfen. 

 

Quelle: https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/perspektivplanung-fur-kita-und-schule-fur-marz-bleibt-bestehen-197668.html

Verlängerung der Befreiungsmöglichkeit von der Präsenzpflicht (25.02.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

das Niedersächsische Kultusministerium hat allen Schülerinnen und Schülern in der Präsenzphase im Szenario B vorübergehend bis zum 28. Februar 2021 die Befreiung von der Präsenzpflicht im Unterricht ermöglicht. Diese Befreiungsmöglichkeit wird zunächst bis zum 7. März 2021 fortgesetzt.

Regelungen zu den Abschlussprüfungen 2021 (26.02.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

das Niedersächsische Kultusministerium hat die Regelungen zu den diesjährigen Abschlussarbeiten herausgegeben. Sie finden den gesamten Erlass als Anlage. Wir haben Ihnen im Folgenden die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

 

Die schriftlichen Arbeiten werden dezentral auf Basis eines Aufgabenpools an folgenden Tagen geschrieben:

Fach Hauptschreibtermin Nachschreibtermin
Deutsch Freitag, 21.05.2021 (04.06.2021)
Mathematik Mittwoch, 26.05.2021 (08.06.2021)
Englisch Freitag, 28.05.2021 (10.06.2021)

Der Nachschreibtermin wird genutzt, falls wir von Schulschließungen und/oder Quarantänemaßnahmen betroffen sind. 

 

Die mündlichen Prüfungen finden an folgenden Tagen statt: 

 

Englisch (nur Jahrgang 10) 25.03.2021 - 26.03.2021 Verpflichtend!
Mündliche Prüfung 10.06.2021 - 14.06.2021 Freiwillig
Nachprüfung 10.06.2021 - 14.06.2021 Freiwillig

Schülerinnen und Schüler, die eine freiwillige mündliche Prüfung absolvieren möchten, müssen das Anmeldeformular bis zum 23.04.2021ausgefüllt bei der Klassenleitung abgeben. 

 

Am 07.06.2021 ist der letzte Tag im Präsenzunterricht für alle Abschlussschüler. Die Vornoten werden an diesem Tag bekanntgegeben. 

Drei Covid19-Fälle an der Grund- und Hauptschule (27.02.2021)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass zwei Schüler und eine Kollegin positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. 

Das Gesundheitsamt hat uns umgehend darüber informiert. Auf Anweisung des Gesundheitsamtes muss eine Lerngruppe in Quarantäne. Über weitere Maßnahmen entscheidet das Gesundheitsamt aktuell. 

Die betroffenen Eltern und Erziehungsberechtigte wurden bereits von der Schule informiert und werden bzw. wurden bereits durch  das Gesundheitsamt kontaktiert. 

 

Die Fälle stehen in keinem direkten Zusammenhang

Kein Mensabetrieb bis Ostern (01.03.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

auch im Monat März wird es keinen Pausenverkauf sowie keine Essensausgabe geben. Auch der Brötchenservice für die Grundschüler wird nicht stattfinden. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder ein Frühstück mit zur Schule bringen. 

Wir werden Sie darüber informieren, sobald die Mensa wieder öffnet. 

Schulinterne Lehrerfortbildung am 24.03.2021 (02.03.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

am 24. März 2021 werden die Kolleginnen und Kollegen der Grund- und Hauptschule an einer schulinternen Fortbildung zu den Themen "digitaler Unterricht, Fernunterricht und Einsatz digitaler Medien im Unterricht" teilnehmen. Es handelt sich hierbei um eine ganztägige Fortbildung. Das bedeutet, dass Ihre Kinder einen unterrichtsfreien Tag haben.

 

Eine Notbetreuung kann an diesem Tag leider nicht stattfinden, da die Mitarbeiterinnen ebenfalls an der Fortbildung teilnehmen. 

Weiterer Covid19-Fall an der Grund- und Hauptschule (04.03.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

eine weitere Schülerin der Grund- und Hauptschule Gildehaus wurde positiv auf Covid19 getestet. Das Gesundheitsamt des Landkreises hat keine weiteren Maßnahmen veranlasst, da sich die Schülerin zuletzt in der letzten Woche in der Schule aufgehalten hat. 

Aktuelle Informationen (04.03.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

gestern haben sich die Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen wieder mit der Bundeskanzlerin beraten. Das Kultusministerium Niedersachsen hat heute beschlossen, dass noch vor Ostern alle Schülerinnen und Schüler in die Schule kommen sollen. 

 

Bis zu den Osterferien ist für die Schulen in Niedersachsen vorgesehen:

 

Ab dem 15. März 2021 gilt das Szenario B für

  • den Primarbereich
  • die Schuljahrgänge 5-7 und die Abschlussklassen 9 und 10

 

Ab dem 22. März 2021 gilt das Szenario B

  • für alle Schülerinnen und Schüler (Jahrgang 1-10)

 

 

In Landkreisen mit einer Inzidenz von über 100 gibt es allerdings zunächst keine weiteren Öffnungsschritte. Hier bleibt es vorerst bei der jetzigen Regelung. 

 

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 kommen ab dem 15.03.2021 täglich zur Schule, da der Mindestabstand von 1,5 m zwischen allen Schülerinnen und Schülern eingehalten werden kann.

 

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Szenario B ist ab Jahrgang 5 auch am Sitzplatz verpflichtend.

 

Ab dem 08.03.2021 ist es nicht mehr möglich, sein Kind vom Präsenzunterricht befreien zu lassen. Die Regelungen für die Risikogruppen bleiben aber weiterhin gültig.

 

In besonderen Fällen wird weiterhin eine Notbetreuung von 08:00 Uhr – 13:00 Uhr und eine Betreuung nach Unterrichtsschluss bis 13:00 Uhr für die Jahrgänge 1-6 eingerichtet. Die aktuellen Anträge behalten ihre Gültigkeit. Sie müssen keinen neuen Antrag einreichen. 

 

Der Unterricht endet weiterhin für alle Schülerinnen und Schüler spätestens um 13:10 Uhr. Der Ganztag, das Mittagessen, die Hausaufgabenbetreuung, Prüfungsvorbereitung sowie die Betreuung bis 16:00 Uhr entfallen.

 

Elternsprechtag (05.03.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

aufgrund der aktuellen Lage wird es für uns nicht möglich sein, den Elternsprechtag am 25.03.2021 durchzuführen. Daher wird der Elternsprechtag in gewohnter Weise nicht stattfinden. Wie schon im 1. Halbjahr bieten Ihnen die Klassenleitungen individuelle Beratungstage an. Diese Termine erfahren Sie in den nächsten Tagen von der Klassenleitung. Das Gespräch soll telefonisch oder digital erfolgen. 

Informationen zu den Schulöffnungen ab dem 15.03 bzw. 22.03.2021 (08.03.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

letzte Woche haben wir Sie bereits über die Änderungen zum 15.03.2021 bzw. 22.03.2021 informiert:

Ab dem 15.03.2021 gilt das Szenario B für die Jahrgänge 1-4, 5-7 und 9-10

 

Ab dem 22.03.2021 gilt dann für alle Schülerinnen und Schüler das Szenario B.

 

Generell ist die Schulöffnung jedoch abhängig vom Inzidenzwert (nur für die Jahrgänge 5-8):

  • Um am 15.03.2021 die Jahrgänge 5-7 im Szenario B unterrichten zu können, muss im Landkreis Grafschaft Bentheim für mindestens drei aufeinanderfolgende Tage der Inzidenzwert unter 100 liegen. Das bedeutet, dass für den Start am 15.03.2021 die Werte vom 12. (Freitag), 13. (Samstag) und 14.03.2021 (Sonntag) zu betrachten sind. 
  • Steigt in Szenario B die Inzidenz auf über 100, so ist für den Folgetag dann gegebenenfalls der Wechsel in Szenario C verpflichtend umzusetzen.
  • Kommt es durch die Inzidenzzahlen am Sonntag zu einem Wechsel zwischen den Szenarien, wird der Wechsel am Dienstag vollzogen.  

 

Aktuell haben wir in der Grafschaft Bentheim einen hohen Inzidenzwert von 97,0. Daher besteht die große Wahrscheinlichkeit, dass wir zwischenzeitlich die Schulen für die Jahrgänge 5-8 schließen müssen. Wir halten Sie auf dem Laufenden. 

Arbeit in der Grundschule (15.03.2021)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wir möchten Ihnen gerne die Elterninformation "Die Arbeit in der Grundschule" zum Download zur Verfügung stellen. 

Elterninformation "Die Arbeit in der Grundschule"
Die Arbeit in der Grundschule.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Änderungen für den Schulbetrieb (15.03.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

mit der Rundverfügung 12/2021 vom 13.03.2021 kommt es nochmals zu Änderungen für den Schulbetrieb für die Jahrgänge 5-8. Folgende Regelung zählt ab heute:

 

Schulen werden für die Jahrgänge 5-8 am übernächsten Werktag geschlossen, wenn

·        der Inzidenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 beträgt und

·       diese Überschreitung nach Einschätzung des Landkreises von Dauer ist.

 

Sollte es zu einem Wechsel in Szenario C kommen, werden wir Sie umgehend informieren.

Corona-Selbsttestung im Sekundarbereich I (17.03.2021)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

die Bundeskanzlerin hat mit den Regierungschefs der Länder am 03.03.2021 per Videokonferenz beraten. Es wurde unter anderem beschlossen, Selbsttestungen für Schülerinnen und Schüler an Schulen zu ermöglichen. Diese Maßnahme unterstützt die bislang erfolgreichen Hygienekonzepte von Schulen und ist ein weiterer Baustein zur Erhöhung des Infektionsschutzes für Schülerinnen und Schüler. Die Selbsttestungen sollen in Niedersachsen einmal pro Woche in der Schulklasse unter pädagogischer Anleitung durchgeführt werden.

Die Selbsttestung wird zu Beginn des Schultages erfolgen. Sie werden durch die Beschäftigten (Lehrkräfte oder pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) angeleitet.

Voraussetzung zur Teilnahme Ihres Kindes an der Selbsttestung vor den Osterferien ist Ihre schriftliche Einverständniserklärung. Das entsprechende Formular erhalten Sie über Ihre Schule. Nur bei Vorlage dieser Erklärung darf Ihr Kind an der Selbsttestung vor den Osterferien teilnehmen. Nach Abschluss der kurzen theoretischen Testeinweisung führt jedes Kind den Test bei sich selbst durch. Die Selbsttestergebnisse werden von Lehrkraft und Kind gemeinsam abgelesen und notiert.

Sollte die Selbsttestung ein positives Ergebnis aufweisen, bedeutet das lediglich einen Verdacht auf das Vorliegen einer Infektion mit SARS-COV 2. Dieser Verdacht muss im Rahmen weiterer Maßnahmen abgeklärt werden (PCR-Testung).

 Als Erziehungsberechtigte werden Sie sofort durch die Schule von einem positiven Ergebnis der Selbsttestung (nur Verdacht auf Vorliegen einer SARS-COV-2 Infektion) Ihres Kindes informiert. Ihr Kind wird bis zur Abholung in der Schule sensibel betreut und ist keinesfalls auf sich allein gestellt. Sie haben in der Folge die Entscheidungshoheit zum weiteren erforderlichen Vorgehen in der Abklärung des Verdachts. Die Abklärung kann über Ihre Hausärztin, Ihren Hausarzt oder ein Schnelltestzentrum erfolgen. Zur Verdachtsabklärung wird ein PCR-Test durchgeführt und die Beurteilung dieses Ergebnisses durch Fachleute entscheidet darüber, ob eine tatsächliche Infektion mit SARS-COV-2 vorliegt.

Das Gesundheitsamt entscheidet über das weitere Vorgehen.

Bis zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts erfolgt die Teilnahme am Unterricht (soweit das gesundheitlich möglich ist) im Distanzlernen.

Es ist beabsichtigt, die Selbsttestungen nach den Osterferien fortzusetzen.

Mit der Teilnahme Ihres Kindes tragen Sie und Ihr Kind entscheidend zur Verbesserung des Infektionsschutzes, zur Stärkung der Schulgemeinschaft und damit zur

Verlässlichkeit der geöffneten Schulen bei.

 

Corona-Selbsttestung an Grundschulen (17.03.2021)

Sehr geehrte Eltern,

sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

neben der Anwendung der AHA+L-Regeln, sollen die Maßnahmen des Infektionsschutzes an den Schulen weiter ausgebaut werden und allen Schülerinnen und Schülern das regelmäßige Testen mit Corona-Laientests ermöglicht werden. Selbsttestungen können entscheidend dazu beitragen, dass Präsenzunterricht trotzdem möglich ist. Sie sind ein wichtiger Baustein und ergänzen die anlassbezogenen Tests, die natürlich auch weiterhin in konkreten Verdachts- und Infektionsfällen stattfinden.

 

Gerade Grundschulkinder haben in den vergangenen Monaten immer wieder eindrucksvoll bewiesen, wie gut sie sich auch auf schwierige Situationen einstellen können. Dazu kommt, dass es voraussichtlich auch in anderen gesellschaftlichen Bereichen immer wieder Anlässe geben wird, die einen Corona-Laientest erforderlich machen. Es ist also davon auszugehen, dass diese Tests für uns alle ein Stück „Normalität“ werden, so lange sich das Virus weiter ausbreitet.

 

Damit Sie den Test zu Hause mit Ihrem Kind durchführen können, benötigt die Schule Ihr Einverständnis, denn erst dann erhält Ihr Kind das Testkit für den Corona-Laientest von der Schule. Die Einverständniserklärung ist als Anlage diesem Schreiben beigefügt.

 

Den Corona-Laientest können Sie selbstständig und ohne medizinische Fachkenntnisse, nach der Anleitung des Herstellers mit Ihrem Kind zu Hause vor dem Schulbesuch durchführen. So können im Idealfall Kinder, die sich bereits mit dem Corona-Virus infiziert haben und noch keine typischen Symptome zeigen, durch einen positiven Corona-Laientest frühzeitig erkannt werden. Die Anleitung zur Anwendung des Corona-Laientests erhalten Sie als Anlage dieses Schreibens.

 

Beim Vorliegen eines negativen Testergebnisses kann Ihr Kind die Schule besuchen.

 

Bei Vorliegen eines positiven Testergebnisses bei Ihrem Kind handelt es sich zwar erst einmal nur um einen positiven Verdachtsfall, Ihr Kind muss dennoch zu Hause bleiben.

 

Folgende Schritte müssen Sie nun ergreifen:

  1. Sie melden zuerst das positive Testergebnis unverzüglich der Schulleitung. Die Schulleitung meldet gemäß der §§ 6 und 8 IfSG den Verdachtsfall beim örtlich zuständigen Gesundheitsamt.
  2. Danach kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bzw. Ihre Hausärztin oder ein Testzentrum, um einen PCR-Test zur Abklärung des Infektionsverdachts zu verabreden. Hier wird Ihnen Ihr Hausarzt bzw. Ihre Hausärztin oder die Mitarbeiterin bzw. der Mitarbeiter im Testzentrum das weitere Vorgehen erläutern.

Wichtige Information für die Jahrgänge 5 - 7 (Stand: 23.03.2021)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

der Landkreis Grafschaft Bentheim hat die aktuelle Infektionslage analysiert und ist zu dem Entschluss gekommen, dass die Überschreitung des Inzidenzwertes von 100 nicht dauerhaft anzusehen ist. Nach Schätzungen ist bereits morgen ein Sinken des Inzidenzwertes unter den Wert von 100 wahrscheinlich. 

Daher werden heute keine Regelungen von Seiten des Landkreises verfügt. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 - 8 dürfen auch am Donnerstag zur Schule kommen

Der Landkreis bewertet die Lage von Tag zu Tag neu. 

Weiterer Covid19-Fall an der Grund- und Hauptschule (25.03.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wir müssen Ihnen mitteilen, dass wir einen weiteren positiven Corona-Fall an der Grund- und Hauptschule Gildehaus haben. Das Gesundheitsamt des Landkreises hat keine weiteren Maßnahmen veranlasst, da alle Hygienemaßnahmen eingehalten wurden.

 

Die Eltern und Erziehungsberechtigte der betroffenen Klasse wurden bereits von der Schule informiert 

Schöne Osterferien (Stand: 26.03.2021)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wir wünschen Ihnen allen trotz der vielen Einschränkungen eine möglichst erholsame Zeit und schöne Osterferien. 

 

Nach den Ferien starten wir, Stand heute, in Szenario B. Unterrichtsbeginn ist am 12.04.2021 um 07.50 Uhr. 

 

Bleiben Sie gesund!

Niedersachsen führt verpflichtende Corona-Selbsttest ein (01.04.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

das Land Niedersachsen führt in den niedersächsischen Schulen eine Testpflicht ein. Ab der ersten Schulwoche nach den derzeitigen Schulferien – also beginnend mit dem 12. April 2021 – sollen alle Schülerinnen, Schüler sowie Beschäftigten in den allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen zweimal pro Woche an Präsenztagen getestet werden. Die Tests sind verpflichtend und werden zu Hause selbst durchgeführt. Ohne ein negatives Ergebnis am Morgen können Schülerinnen und Schüler nicht am Unterricht teilnehmen. Zugleich wird die Präsenzpflicht aufgehoben.

 

Erste Informationen können Sie hier entnehmen:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/niedersachsen-fuhrt-verpflichtende-corona-selbsttests-fur-schulerinnen-schuler-und-beschaftigte-an-schulen-ein-tests-mussen-zweimal-wochentlich-zu-hause-vorgenommen-werden-199150.html

 

 

Nach dem Osterwochenende erhalten Sie von uns detailliertere Informationen. Wir wünschen Ihnen schöne Ostertage. 

Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler (06.04.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, 

 

das Kultusministerium hat uns mitgeteilt, dass nach den Osterferien die Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler eingeführt wird. Alle Schülerinnen und Schüler müssen sich zweimal pro Woche zu Hause testen. Die Präsenzpflicht ist für alle Schülerinnen und Schüler aufgehoben. 

Videoanleitung für den Corona-Schnelltest  (10.04.2021)

Szenarienwechsel ab Montag (15.04.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, 

 

wir möchten Sie vorab darüber informieren, dass der Landkreis Grafschaft Bentheim morgen eine Allgemeinverfügung erlassen wird, in der u.a. für Schulen der Wechsel von Szenario B in Szenario C (Untersagung des Schulbesuchs für die Jahrgänge 5-8) gemäß den Regelungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung ab Montag (19.04.2021) verfügt wird. Im Laufe des morgigen Tages wird es hierzu auch noch entsprechende Informationen geben.

 

Szenario B - Wechselmodell für die Jahrgänge 1 - 4 (Grundschule) und 9 - 10 (Abschlussklassen)

 

Szenario C - Homeschooling für die Klassen 5 - 8

Coronatest von der Augsburger Puppenkiste erklärt (16.04.2021)

Kinderleicht erklärt – so einfach funktionieren die Selbsttests für Schülerinnen und Schüler.

„Dr. Kasperl“ der Augsburger Puppenkiste zeigt Erwin, dem Erdmännchen, worauf bei der Durchführung besonders zu achten ist.

Jahrgänge 5 - 8 wechseln in das Szenario C (18.04.2021)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

der Landkreis Grafschaft Bentheim hat am Freitag (16.04.2021) eine Allgemeinverfügung erlassen, in der für Schulen der Wechsel von Szenario B in Szenario C ab Montag (19.04.2021) verfügt wird. Dies betrifft nur die Jahrgänge 5 - 8. Für die Grundschule und die Abschlussklassen 9 und 10 gibt es keine Änderungen

 

Wir können noch nicht sagen, wie lange die Jahrgänge 5 - 8 in Szenario C bleiben werden. Die Dauer hängt vom aktuellen Inzidenzwert ab. 

 

 

Ab Montag wird auch wieder eine Notbetreuung für die Jahrgänge 5 und 6 angeboten. Für die Teilnahme an der Notbetreuung ist ein Antrag erforderlich.

Informationen zur "Notbremse" (23.04.2021)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

das Kultusministerium hat uns erste Informationen zur bundesweiten "Notbremse" mitgeteilt. Alle wichtigen Informationen können Sie den Schreiben entnehmen. 

 

Die Entscheidung, ob es zu einem Szenarienwechsel kommt, trifft der Landkreis Grafschaft Bentheim. Sobald uns die Informationen vorliegen, werden wir Sie schnellstmöglich informieren.